Erwin Bros erobert Burg Plankenstein

 

Ein lauer Abend,


gefühlvolle Musik, eine Wahnsinns-location und viel Publikum:

Das Konzert von Austropopper Erwin Bros am Sonntagabend auf Burg Plankenstein war ein voller Erfolg.Der in Ruprechtshofen wohnhafte Sänger und
Songwriter präsentierte dabei auch sein neues Album
"Ich habs gewagt" und versorgte die Gäste in der Pause mit selbst gebackenen Brötchen. Austropop ist gefragt, zeigte skb'so nebenbei; "Ich habviele leute eingeladen: Jazz Gitti, Waterloo, Boris Bukowski aber alle standen heute selbst auf der Bühne", erzählte Bros und freute sich umso mehr über den Besuch von Carl Payer: "Vielleicht singen wir.
mal im Duett?" An die 500 Besucher "von Wien bis Texing" bevölkerten die Burg, hörten Gitarrist »Simsi" Matthias Simoner und Schlagzeuger Sigi Meier: "Der wurde dank Simsi's! Connection extra aus Deutschland eingeflogen."
Nach dem Konzert konnten die Fans den Ruprechtshofner beim ;,Meetand Greet" , näher kennen lernen. Mit dabei waren auch die NÖN Gewinner Theresia Holzinger aus Kilb und Elfriede Böhm aus Pöggstall, Das Album "Ich habs gewagt" ist im Fachhandel erhältich

 

Matthias Simoner -Gitarre
Sigi Meier - Zeugl
Josef Wagner - Bass

 

NÖN Woche 27/16